ELBJAZZ 2019

Andy Sheppard

Trio Libero

(ECM/Universal)

Andy Sheppard - Trio LiberoFußballfreunde könnten hämisch unken: War ja klar, dass nur ein Engländer auf die Idee kommen konnte, seinem neuen Trio ausgerechnet den unfassbar gestrigen Namen „Libero“ zu geben. Aber Vorsicht! Auch wenn die Themen, die Saxofonist Andy Sheppard für sein Trio Libero geschrieben hat, so herzergreifend simpel und ehrlich wie Kick and Rush sein mögen – das Spielverständnis der drei Musiker ist höchst modern. Bassist Michel Benita und Schlagzeuger Sebastian Rochford, den man unter anderem von Acoustic Ladyland und Polar Bear kennt, erweisen sich als genau das, was sich Jogi Löw unter perfekten „Zwischenspielern“ vorstellt: Sie sind keine Wasserträger für Sheppards konzentrierte lyrische Aktionen auf Tenor- und Sopransaxofon, sondern jederzeit überall zu finden. Drei freie Männer präsentieren sich hier als Anwärter auf den Kammer-Jazz-Meistertitel.

Text
Josef Engels
, Jazz thing 92

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/andy-sheppard-trio-libero/trackback/

CLOSE
CLOSE