Mari Boine & Bugge Wesseltoft: Together Again

Mari BoineMari BoineEin Kreis schließt sich: Mari Boine hat ein Album mit dem norwegischen Pianisten Bugge Wesseltoft aufgenommen. Diesmal jedoch unter umgekehrten Vorzeichen: Vor 20 Jahren hat Wesseltoft, der damals mit seinen elektronischen Klängen als die Zukunft des Jazz galt, die samische Sängerin gebeten, ihre Songs remixen zu dürfen. Die reagierte zunächst reserviert, stimmte dann aber zu – gleich zwei Alben mit Remixen von unter anderem Bill Laswell, Nils Petter Molvær, Jan Bang, Jah Wobble und Mark de Clive-Lowe resultierten daraus.

Das neue Album „Amame“ dreht den Spieß um: Diesmal lässt Boine sich auf den akustischen Pianisten Wesseltoft ein. Zusammen kreieren die beiden meditative, offene Klanglandschaften, die insistierend und hypnotisierend wirken. Das Album soll am 29. September erscheinen, doch bereits jetzt kann man sich zwei Songs auf der Homepage von Boine anhören: „Eadnan Bakti“ und „Elle“ (aus dem Film „The Kautokeino Rebellion“) – letzterer war damals übrigens auch auf dem zweiten Remix-Album „It Ain’t Necessarily Evil“ in der Fassung von Mungolian Jet Set zu hören.

Weiterführende Links
„Amame“

Text
Rolf Thomas
Foto
Gregor Hohenberg

Veröffentlicht am unter News

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024