Storyville Records: Jubiläum

Storyville RecordsStoryville RecordsDie dänische Plattenfirma Storyville Records wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. 1952 gründete der Plattensammler Karl Emil Knudsen das Label, das sich zunächst mit traditionellem Jazz und hier vor allem mit Papa Bue’s Viking Jazz Band einen Namen machte. Spätestens ab 1991 deckte Storyville, vor allem in Zusammenarbeit mit Mona Granager, ein wesentlich weiteres Spektrum ab und konnte durch die Zusammenarbeit mit japanischen und amerikanischen Firmen verschiedene begehrte LP-Boxen veröffentlichen.

Knudsen starb im Jahr 2003 und die Firma wurde von Granager als britisches Label weitergeführt. Zusammen mit dem Produzenten Anders Stefansen veröffentlichte sie eine Reihe von CD-Boxen von Musikern wie Duke Ellington, Louis Armstrong, Art Tatum, Ben Webster und Teddy Wilson. Daneben blieb Storyville aber auch Heimat für dänische Musiker wie Carsten Dahl, Niels-Henning Ørsted Pedersen, Alex Riel, Niels Lan Doky oder Søren Kristiansen. 2017 übernahm Christian Brorsen die Rolle von Stefansen und in Zusammenarbeit mit Granager erschienen Alben von Mulgrew Miller, Christian Sands, Enrico Pieranunzi, Warren Wolf und Michel Petrucciani. Als Nächstes sind Archiv-Aufnahmen von Dexter Gordon, „Live At Montmartre 1963“, und Phil Woods, „With Strings“, sowie ein neues Studio-Album von Justin Kauflin & Thomas Fonnesbæk angekündigt.

Weiterführende Links
Storyville Records

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

Jazztage Dresden 2022