Tony Bennett: Alzheimer

Tony BennettTony BennettTony Bennett leidet an Alzheimer. Das gaben die Frau und der Sohn des amerikanischen Sängers in dieser Woche bekannt. Bennett habe bereits 2015 Symptome der Krankheit gezeigt und sei 2016 offiziell diagnostiziert worden, teilten seine Angehörigen mit. Demnach habe der berühmte Sänger und Entertainer „zunehmend weniger Momente der Klarheit und des Bewusstseins“. Zu den Symptomen der Demenzerkrankung, die durch Veränderungen im Gehirn ausgelöst wird, zählt etwa die Verschlechterung der kognitiven Leistungsfähigkeit und damit zunehmende Schwierigkeiten beim Bewältigen des Alltags.

Bennett selbst meldete sich mit den Worten „Das Leben ist ein Geschenk – auch mit Alzheimer“ auf seinem Twitter-Account zu Wort. Seiner Familie zufolge ist der 94-Jährige immer noch musikalisch aktiv. So gehe er mit seinem langjährigen Pianisten Lee Musiker noch immer zweimal pro Woche eine 90-minütige Playlist durch, dabei singe er noch immer mit absolutem Gehör. Der 1926 in New York geborene Bennett hatte 1961 zum ersten Mal seine berühmte Erkennungsmelodie „I Left My Heart in San Francisco“ gesungen, die ihm ein Jahr später seine erste „Grammy“-Trophäe einbrachte. Insgesamt erhielt Bennett im Lauf seiner Karriere 18 „Grammys“.

Weiterführende Links
Tony Bennett

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Creative Commons/Dwightmccann

Veröffentlicht am unter News