jazzed: Die digitale Evolution

jazzed (Logo)jazzed-logoEs tut sich viel bei jazzed, der – kaum zu glauben, aber wahr – weltweit ersten dezidierten Allround-App für Jazz, Soul und Blues. Seit Ende 2020 ist jazzed nicht mehr nur iOS-Usern vorbehalten, sondern auch über alle Android-Handys erhältlich. Jetzt bietet jazzed.com wirklich allen Jazzfreunden die ganze Bandbreite der Musik in bestem Audioformat, dazu viele exklusive Videos oder Konzertmitschnitte (etwa David Murray aus dem Dezember in der Unterfahrt!) und zahlreiche Artikel aus den Magazinen Jazziz und Jazz thing.

Noch besser: Ab Februar ermöglicht jazzed für iOS-User auch diverse Suchfunktionen, über die man die etwa fünf Millionen Alben direkt nach Songs durchsuchen kann. Die gut 50 Audiokanäle, von „New Arrivals“ über „The ECM Sound“ oder „Jazz Japan“ bis zu „Walk With Giants“, „Jazztronica“, „Soul Vanguard“ oder „Pan-Africa“ werden weiter von den Kurator/-innen aus Großbritannien und Deutschland aktualisiert und betreut. Dass man die Stücke, die man dort entdeckt, jetzt auch direkt aussuchen und mit dem jazzed+-Abo (aktuell mit zwei Probemonaten für 99 Cent) auch immer wieder anhören und in eigene Playlists sichern kann, ist ein echter Gewinn. Übrigens ist unser Lockdown-Special, mit dem Sie „American Jazz Heroes Volume 2“ in Kombination mit einem dreimonatigen jazzed+-Abo für nur 29,90 Euro kaufen können, bis zum 30. April verlängert worden. Band 1 ist mittlerweile leider vergriffen.

Weiterführende Links
jazzed
Lockdown-Special

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News