psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Tony Allen 'A Tribute To Art Blakey'Tony Allen ‚A Tribute To Art Blakey‘

„The most powerful weapon you can be is an instrument of peace“, soll Carlos Santana einmal gesagt haben. Der Gitarrengott, in wenigen Tagen 70 Jahre alt, eröffnet diese Sendung auch deshalb mit dem viel zu selten gehörten Liebeslied „When I Look Into Your Eyes“, gesungen von Leon Thomas. Eine Supergroup aus dem New-Yorker-Speckgürtel des Hudson Valley, bestehend aus Jack DeJohnette, John Scofield, John Medeski und Larry Grenadier, präsentiert uns das Titelstück ihres Albums „Hudson“. Fela-Kuti-Drummer und Afrobeat-Erfinder Tony Allen, Titelheld des aktuellen Heftes, zollt mit seinem neuen Album Art Blakey, dem vielleicht wichtigsten Talentschmied und einem der größten Jazzdrummer überhaupt, Tribut – wir hören seine Version von „Politely“, ursprünglich von Blakeys 1960er Album „The Big Beat“. Wo wir bei Huldigungen sind: Der schottische Trompeter Colin Steele widmet sich auf „Diving For Pearls“ den Kompositionen seines Landsmanns David Scott von The Pearlfishers – im Mixtape mit „The Umbrellas Of Shibuya“.

Der ungarische Gitarrist Ferenc Snétberger spielt im Trio mit Anders Jormin und Joey Baron das Stück „Kek Kerek“ von seinem aktuellen ECM-Album „Titok“. Ebenfalls Gitarrist, wenngleich stilistisch auf einem anderen Planeten, zelebriert Jean-Paul Bourelly die „Queen Of The Earth“ auf seinem aktuellen, selbst veröffentlichten Album „Kiss The Sky“. Galactic-Drummer und Groove-Experte Stanton Moore entführt uns mit Unterstützung von Nicholas Payton, Donald Harrison Jr. und Trombone Shorty und dem Song „Java“ nach New Orleans. Das holländische Quartett Evensanne, unter anderem Retter des Fusion-verfluchten EWI, ist mit „Still“ zu erleben, ihre Kollegen von Tin Men And The Telephone verwursten auf die ihnen eigene und sagenhafte Art und Weise einen Text über „Autonomous Weapons“ vom Album „Furie“. Last but not least stimmen uns Hornstrom, ein Doppel-Posaunen-Quartett mit Tobias Wember, Klaus Heidenreich, Markus Braun und Silvio Morger, „Optimistic“. All das eine Stunde lang im Jazz thing MIxtape auf Byte.FM, am Freitag, 14. Juli, ab 12 Uhr.

Weiterführende Links
Playlist Jazz thing Mixtape
Byte.FM

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2017-7-13-123-jazz-thing-mixtape-auf-byte-fm/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.