Zwischen mir und der WeltZwischen mir und der Welt

Der 40-jährige afroamerikanische Journalist und Buchautor Ta-Nehisi Coates ist für sein jüngstes Buch „Between the World and Me: Notes on the First 150 Years in America“ 2015 mit dem „National Book Award“ ausgezeichnet worden, es erreichte zudem Platz 1 der Bestsellerliste der New York Times. Jetzt ist die deutsche Übersetzung unter dem Titel „Zwischen mir und der Welt“ erschienen. In der Tradition von Richard Wright, Amiri Baraka und besonders James Baldwins „The Fire Next Time“, einen Brief, den Baldwin 1962 an seinen damals 14-jährigen Neffen schrieb, richtet sich Coates nun an seinen 15-jährigen Sohn. Er beschreibt die Unterschiede zwischen seiner Jugendzeit im Ghetto von Baltimore und der seines Sohnes, der in einem Land mit einem schwarzen Präsidenten aufwächst. Coates stellt die Frage, was es für junge Schwarze heute heißt, mit polizeilichen Todesschüssen konfrontiert zu sein. Coates beschreibt gefährdete schwarze Körper und Angst – eine optimismusferne Bestandsaufnahme des heutigen Amerikas und seiner historischen Bürde.

Jüngste Interviewaussagen von Robert Glasper, Christian Scott, Kamasi Washington oder Ambrose Akinmusire („allein die Existenz eines schwarzen Menschen ist ein politisches Statement“) verdanken sich nicht zuletzt der Lektüre von Coates‘ aktuellem Buch. In einem 20-minütigen Rundgang über den Campus der schwarzen Howard University beschreibt Coates aber auch „das Mekka – den Knotenpunkt der schwarzen Diaspora. (…) Die Studenten kamen mit ihren Saxofonen, Trompeten und Trommeln raus und spielten ‚My Favorite Things‘ oder ‚Someday My Prince Will Come‘. Andere saßen in den Farben ihrer Studentenverbindung im Gras vor der Alain Locke Hall und sangen, stampften, schmetterten, klatschten, tanzten.“ Neben Bryan Stevensons Buch „Ohne Gnade. Polizeigewalt und Justizwillkür in den USA“ ist Coates‘ Buch das derzeit meistdiskutierte Buch zur heutigen Alltagserfahrung des schwarzen Amerikas. „Zwischen mir und der Welt“ ist bei Hanser Berlin erschienen. Es hat 235 Seiten und kostet 19,90 Euro.

Weiterführende Links
Hanser Verlag

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-2-11-neues-buch-ta-nehisi-coates/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.