Bei den Alpentöne in der Schweiz: Gianluigi TrovesiBei den Alpentöne in der Schweiz: Gianluigi TrovesiDas alle zwei Jahre veranstaltete Festival Alpentöne geht 2011 in eine neue Runde. Vom 12. bis 14. August präsentieren sich am Tellschauplatz Altdorf in der Schweiz die verschiedensten Facetten zeitgenössischer alpiner Musik. In diesem Jahr eröffnet Gianluigi Trovesi das Festival zusammen mit dem Orchestra Della Svizzera Italiana mit der Auftragskomposition „Berg Heim“, die auf einem Stoff aus Thomas Manns „Zauberberg“ basiert. Beschlossen wird der dreitägige Gipfel mit dem vor zwei Jahren gegründeten Alpentöne-Blasorchester, das Stücke von Wolfgang Puschnig und Michel Godard interpretiert.

Dazwischen fächern sich Klänge zwischen Slowenien und Frankreich auf: etwa Noldi Alders Nois Kwintet, das die urtümliche Tradition des Urnäscher Silvesterklausen aufgreift, oder das Ensemble zeitkratzer, die Ländlerklänge und Alphörer in Richtung Pop-Avantgarde führen. Die Slowenin Maja Osojnik bringt mit ihrer Band ein Programm zwischen Volksweisen und Partisanenliedern auf die Bühne, Kaspar Ewalds Exorbitantes Kabinett hat sich mit 14 Musikern von der „Paradise Lost“-Dichtung Miltons inspirieren lassen. Das schweizerische Kulturradio DRS 2 überträgt am 12. August ab 21 Uhr und am 13. August ab 19.30 Uhr live.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Hpschaefer/Creative Commons CC-BY-SA-3.0

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2011-8-11-altdorf-alpentoene/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.