Lorenz Hargassner, geboren 1978 in Wien, lebt in Hamburg sozusagen als Österreicher inkognito. Die Norddeutschen halten ihn für einen Bayern, die Bayern für einen Norddeutschen – und die Österreicher wissen nicht ganz so genau. Dafür sucht er den ganzen deutschsprachigen Raum regelmäßig mit ausgiebigen Touren seiner Band heim. Mit erst 20 Jahren begann er das Saxophonspiel und veröffentlichte bereits 10 Jahre später sein Debut unter eigenem Namen in der Reihe „Jazz thing Next Generation“ (Diversityville). Als regelmäßiger Sideman beim Musical Director der Miles-Davis-Band der 1980er Jahre, Adam Holzman, steht er für laute Töne und als Leiter einer Band mit dem Namen „pure desmond“, die sich den Cool Jazz des kongenialen Partners von Dave Brubeck auf die Fahnen geschrieben hat, für leise. Kann manchmal seine Klappe nicht halten, was ihm von den einen als Charme, von den anderen als Dreistigkeit ausgelegt wird. Er selber weiß auch nicht ganz so genau.

Website: www.lorenzhargassner.com