natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


Contents

Ausgabe 136

Features Nr. 136|2020

Lionel Loueke

Meisterklasse

Herbie Hancock und Lionel Loueke sind einerseits Meister und Schüler, andererseits Musiker auf Augenhöhe. Für sein Album „HH“ hat Loueke Hancocks Musik umgedeutet und sich soweit angeeignet, dass er sie aus der Perspektive eines Komponisten wie eigenes Material spielt.

Dino Saluzzi

Es geht um unser Leben

Sein neues Album ist kein Tango, kein Jazz, keine Klassik und nichts, was man unter irgendeiner Kategorie von Weltmusik verorten könnte. Es ist das zutiefst erschütternde Credo eines Mannes, der viel gesehen und ebenso viel zu erzählen hat.

Melody Gardot

Zur Ruhe gekommen

Fünf Jahre nach ihrem letzten Studioalbum „Currency Of Man“ kehrt Melody Gardot mit dem überaus sinnlichen Album „Sunset In The Blue“ zurück. Femininer, fragiler und vor allem ruhiger sollte es klingen, erläutert die Künstlerin im Interview.

Charles McPherson

Composer in Residence

Mit 81 Jahren zählt der Saxofonist zu den großen Veteranen der amerikanischen Jazzgeschichte, aber auf seinen Lorbeeren will er sich nicht ausruhen. Mit „Jazz Dance Suites“ erobert er neues Territorium: Die Musik wurde ursprünglich für das San Diego Ballet geschrieben.

Kruder & Dorfmeister

Lob der Langsamkeit

Peter Kruder und Richard Dorfmeister beschlossen, nach über 25Jahren ihrer Karriere, nun doch ihr Debütalbum zu veröffentlichen. Es trägt den schlichten Namen „1995″ und ist aus genau jenem Jahr. Eine Geschichte, die sich rückwärts erzählen lässt.

Tingvall Trio

Tanz mit Tiefgang

Als wollten sie hinter ihre gewachsene Beziehung nach 17 Jahren ein Ausrufezeichen setzen, beginnen Martin Tingvall, Omar Rodriguez und Jürgen Spiegel zu tanzen – nicht nur flotter Dreier, vielmehr das Manifest einer langlebigen Kreativfreundschaft, die allen Stürmen trotzt.

Elvis Costello

Das Chamäleon

Elvis Costello liebte schon immer die Überraschung. Wie Neil Young kann er mit einem Album noch so erfolgreich sein: Mit dem jeweils nächsten Werk verfolgt er bestimmt einen neuen Ansatz. Was bisher von Platte zu Platte passierte, macht er nun von Song zu Song.

Pablo Held trifft … Larry Goldings

Conversations, Teil 10: Melody first!

Für Keyboarder Larry Goldings ist die Melodie das zentrale Element. Pablo Held sprach mit ihm über das Verhältnis von komponierter Melodie und spontaner oder nicht so spontaner Improvisation, den Einfluss von legendären Pianogranden und die Konzentration auf die eigenen Stärken.

Stories

Lucia Cadotsch

Zwei ist drei gleich vier

Adam Bałdych

Zauberhafter Beginn

Groupe RTD

Feierabendgrooves vom Roten Meer

Yuri Honing

Am liebsten leise

Eva Klesse Quartett

Wann, wenn nicht jetzt

Azymuth

Glücklich im Vintage-Disneyland

Zuzana Leharová

Schwarzer Humor und natürlicher Klang

Quadro Nuevo

Endlich wieder auf der Straße!

Intro

Rebekka Bakken, Martin Wind, Julia Werup, Linntett, Christian Elsässer, Nesrine, Franco Ambrosetti, Daniel Stelter, Jarry Singla, Pete Josef, Butcher Brown, Simin Tander, Hvalfugl, Marcus Klossek, Richard Koch, Hang Em High, This Music(ian) Changed My Life: Till Brönner, Jarrod Lawson, Benoît Martiny, Ade Bantu, Jazzed, Verve & Blue Note Today 2020, Christian Sands, Panzerballett, Leandro Saint-Hill

Standards

Facts & Fakes, Notes From New York, Mauerpark, Jazz Not Jazz, Free ’n’ Easy, Homegrown, Blue Rhythm, Deep Grooves, Play, On Tour, Scene & Heard

Veröffentlicht am unter 136, Heft

Jazztage Dresden 2022