Los Angeles: All About Love

Mickalene ThomasMickalene ThomasAm 25. Mai eröffnet das Broad Museum in Los Angeles die Retrospektive „Mickalene Thomas: All About Love“ mit 80 Werken der vergangenen 20 Jahre. Der Titel bezieht sich auf das gleichnamige Buch der Schwarzen, feministischen Schriftstellerin bell hooks. In der Ausstellung geht es um die Sichtbarmachung Schwarzer Frauen. Thomas, die mit Malerei, Fotografie und Multimedia arbeitet, hat auch ein Live-Video-Projekt mit der Schlagzeugerin Terri Lyne Carrington, das im vergangenen Jahr beim Enjoy Jazz Festival aufgeführt wurde. Ihre Arbeiten haben oft musikalische Bezüge, wie ihre Videoarbeit „Angelitos Negros“ von 2016, die ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sein wird.

Die Video-Collage ist ein Tribut an die 1953 gesungene Interpretation des gleichnamigen Songs von Eartha Kitt, über das Fehlen von Schwarzen Engeln in den Museen und Kirchen. „Du hast die Schwarzen vergessen“ heißt es in dem Gedicht von Andrés Eloy Blanco, das von Manuel Álvarez Rentería vertont wurde. „Du malst wunderschöne kleine Engel, aber du hast nie … einen Schwarzen Engel gemalt“. Wiederholung und Muster sind ein Markenzeichen von Thomas‘ Praxis: Sie vervielfältigt Kitts Bild, nähert sich ihren Augen und Lippen, und integriert Bilder von Kitt mit zeitgenössischen Frauen, einschließlich ihrer selbst. Sie sind wie Kitt mit schwarzen Rollkragenpullovern gekleidet und ahmen ihre gefühlsbetonten Gesten nach, wobei sie Kitts Präsenz wie einen Refrain und eine fortdauernde Relevanz des Songs verlängern.

In Zusammenarbeit mit Thomas hat das Museum ein Programm entwickelt, das mit der Ausstellung in Verbindung steht, wie eine geplante Sommerkonzertreihe und Galerieprogramme, die sich auf Frauen, Schwarze und queere Gemeinschaften konzentrieren. „Mickalene Thomas: All About Love“ wird noch bis 29. September gezeigt.

Weiterführende Links
„Mickalene Thomas: All About Love“

Text
Maxi Broecking

Veröffentlicht am unter News

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024