Zenith Award: Liv Andrea Hauge Trio

Liv Andrea Hauge TrioLiv Andrea Hauge TrioZum dritten Mal vergibt das „Europe Jazz Network“ (EJN) in Zusammenarbeit mit dem 12 Points Festival den „Zenith Award“, der für junge Musiker/-innen und Bands aus Europa ausgeschrieben wird. Nach dem Trio Heinz Herbert aus der Schweiz 2019 und dem Trio Nout aus Frankreich 2023 darf sich in diesem Jahr das Jazzpiano-Trio der jungen Norwegerin Liv Andrea Hauge über diese Auszeichnung freuen. „Ich fühle mich sehr geehrt und freue mich, die Gelegenheit zu bekommen, durch Europa zu reisen und unsere Musik zu spielen. Wir können es kaum erwarten, auf Tournee zu sein“, wird die Pianistin in der EJN-Pressemitteilung zitiert.

Das Trio besteht aus Hauge, Georgia Wartel Collins (Bass) und August Glännestrand (Schlagzeug). Seit 2021 spielen die drei zusammen, nachdem Hauge das Trio nach ihrer Teilnahme am „Footprints“-Programm gegründet hatte und anschließend durch Europa getourt ist. Kürzlich ist das Debütalbum „Ville Blomster“ erschienen, am 11. April tritt das Trio bei der jazzahead! in Bremen auf. Die Jury war von der Reife der drei jungen Musiker/-innen und ihrer Fähigkeit, wunderschöne Melodien in offene Klanglandschaften einzubinden, überzeugt. Preisverleihung und Preisträgerkonzert finden im Rahmen der nächsten „EJN Conference“ im belgischen Ghent Mitte September statt.

Weiterführende Links
„Zenith Award“

Text
Martin Laurentius
Foto
Amanda Iversen Orlich

Veröffentlicht am unter News

Deutscher Jazzpreis 2024