Hamburg: Werner Burkhardt Musikpreis

Clémence ManachèreClémence ManachèreDie in Südwestfrankreich geborene, seit geraumer Zeit in Hamburg lebende Flötistin Clémence Manachère wird mit dem mit 7.500 Euro dotierten „Werner Burkhardt Musikpreis“ ausgezeichnet. Diesen Preis vergibt die Hamburgische Kulturstiftung in Erinnerung an den Musikkritiker Werner Burkhardt (1928-2008), der Jahrzehnte für Zeitungen wie die Süddeutsche Zeitung, Die WELT und ZEIT über Musik, Theater und Oper geschrieben hat; besonders leidenschaftlich liebte er den Jazz. Er war lange Zeit Mitglied im Kuratorium der Hamburgischen Kulturstiftung und vermachte dieser sein Vermögen, um nach seinem Tod Hamburger Nachwuchsmusiker/-innen auszuzeichnen.

„Clémence Manachère erschafft in ihren innovativen, komplexen Kompositionen und in ihrer klaren Spielweise an der Flöte und am Sopransaxofon so kraftvolle wie feinstrukturierte Tonwelten“, heißt es in der Begründung der unter anderem mit der Journalistin Sarah Seidel und der Bassistin Lisa Wulff besetzten Jury. „Ihre Herangehensweise ist international geprägt und vom Mainstream unbeirrt, ihr Klangbild ist reich und selbst in seinen abstrakten Zonen beseelt. Ihre Musik ist farbenprächtig, in ihrer Eigenheit unverwechselbar.“

Manachère lernte klassisches Klavier und brachte sich als Teenager die Querflöte autodidaktisch bei. Sie absolvierte erst ein Architekturstudium in Toulouse, Mexiko City und Paris, bevor sie sich in Berlin auf der Jazzflöte weiterbildete und zwischen 2017 bis 2022 Flöte und Sopransaxofon an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg studierte. Um ihre eigenen Kompositionen spielen zu können, gründete sie ihre Band Unterwasser, die sich zwischen Avantgarde-Jazz und Neuer Musik bewegt. 2020 und 2022 veröffentlichte sie mit dieser Band zwei Alben, 2024 wird bei JazzHausMusik das dritte Album im Septett mit dem norwegischen Posaunisten Helge Sunde erscheinen. Die Preisverleihung findet am 25. Januar um 19 Uhr in der JazzHall in Hamburg statt, das Preisträgerinkonzert spielt Manachère mit ihrer Unterwasser Electric Band.

Weiterführende Links
„Werner Burkhardt Musikpreis“

Text
Martin Laurentius
Foto
Sophie Daum

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024