Jazzinstitut Darmstadt: Plakatausstellung

Manfred MaginManfred MaginIn den 1970er-Jahren startete der Elektromeister Manfred „Herres“ Hörr die Konzertreihe „Jazz-Life“, um die „größten Musikerinnen und Musiker des Jazz“ in der Region Bergstraße zu präsentieren. In der Burg Wachenburg in Weinheim, in Clubs oder auch der örtlichen Sporthalle. Hörr lud die Teilnehmenden zu sich nach Hause ein, kochte für sie und organisierte, zusätzlich zu den Konzerten, Ausflüge ins Umland. Parallel dazu entwickelte der Grafikdesigner Manfred Magin die begleitenden Konzertplakate.

Eine Ausstellung im Jazzinstitut Darmstadt zeigt jetzt eine Auswahl der eindrucksvollen Plakate Magins aus den 1970er- bis ‚90er-Jahren, die auch Zeitzeugnis der Jazzentwicklung sind. 2022 überlies Magin die Originale seiner Plakate dem Jazzinstitut als Schenkung, die den Mittelpunkt der Ausstellung bilden. Sie werden ergänzt durch Berichte von Zeitzeug/-innen, Fotografien und Pressematerial zu den Konzerten. Zur Vernissage am 12. Januar wird Magin anwesend sein und im Künstlergespräch über die Zeit der „Jazz-Life“-Konzerte berichten. Die Ausstellung läuft noch bis zum 3. März.

Weiterführende Links:
„Jazz-Life“

Text
Maxi Broecking
Foto
Manfred Rinderspacher

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024