Marcos Valle: Welttournee zum 80.

Marcos ValleMarcos ValleNachdem Caetano Veloso und Gilberto Gil die Achtzigermarke bereits geknackt haben, zieht am 14. September dieses Jahres eine weitere brasilianische Legende nach. Dann nämlich feiert der Bossa-Nova-Sunnyboy Marcos Valle seinen runden Geburtstag. Er tut dies nicht etwa zu Hause im Lehnstuhl, sondern ist bereits zu einer Welttournee aufgebrochen, die ihn dieser Tage nach Fernost führt. Ab Ende Juli kommt Valle dann für einen ganzen Monat in unsere Breiten und spielt unter anderem Shows in Amsterdam, Frankfurt, Hamburg und Erfurt.

Valle wurde Ende der 1960er mit seinen Hits „Summer Samba“ und „Crickets Sing For Ana Maria“ bekannt und beschwor damit eine zweite Bossa-Nova-Welle herauf, die bis auf andere Erdteile schwappte und ihn vor allem in den USA berühmt machte, wo er auch residierte. In den 1990ern gelangte er dank des Hypes in der Rare-Groove-Gemeinde zurück zu weltumspannender Popularität und kreierte mit dem jetzt neu auf Vinyl aufgelegten Album „Nova Bossa Nova“ eine Verquickung von Bossa und Electronica. Sein bislang letztes Album erschien 2020 mit „Cinzento“.

Text
Stefan Franzen
Foto
CC B Y 3.0/Abramus

Veröffentlicht am unter News

Deutscher Jazzpreis 2024