EJN Award: A L'ARME Festival

A L'ARME FestivalA L‘ARME FestivalDas von Louis Rastig kuratierte A L‘ARME Festival, das in diesem Jahr vom 10. bis zum 12. August im Berliner Radialsystem direkt an der Spree stattfindet, ist vom Europe Jazz Network (EJN) mit dem „EJN Award For Adventurous Programming“ ausgezeichnet worden. Zum zweiten Mal ist damit, nach dem Jazzfest Berlin, ein Berliner Festival prämiert worden. „Das Festival“, heißt es in der Begründung der Jury, „hat sich schnell zu einem europäischen Referenzpunkt für Avantgarde-Jazz, experimenteller und improvisierter Musik entwickelt. Zwischen Radikalität, Qualität und Energie macht das Programm wenig bis gar keine Kompromisse und umfasst Premieren, Auftragsarbeiten und eine handverlesene Auswahl an Künstlern, die sich oftmals zwischen den Genres bewegen. All diese Elemente machen das A L‘ARME Festival zur perfekten Wahl für den diesjährigen Preis.“ Der Jury gehörten unter anderem Kornelia Vossebein vom Stadtgarten Köln, Marina Fernandez vom spanischen Festival Plataforma Jazz und die französische Agentin Judyth Babin an. Beim diesjährigen A L‘ARME Festival sind unter anderem Kassa Overall, Dälek und Joy Guidry zu Gast.

Weiterführende Links
„EJN Award For Adventurous Programming“

Text
Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News

Jazztage Dresden 2023
CLOSE
CLOSE