Hessen: Jazzpreis für Corinna Danzer

Corinna DanzerCorinna DanzerSeit 1991 vergibt das Bundesland Hessen seinen mit 10.000 Euro dotierten „Hessischen Jazzpreis“. „Der Preis soll Musikerinnen und Musiker, Ensembles oder dem Jazz verbundene Persönlichkeiten für ihre musikalischen Leistungen oder für besondere Verdienste um die Entwicklung der hessischen Jazzszene auszeichnen“, schreibt das verantwortliche Kunst- und Kulturministerium in Wiesbaden. Nach dem Saxofonisten Tony Lakatos 2020, dem Pianisten Christof Sänger 2021 und dem Vibrafonisten Christopher Dell 2022 darf sich in diesem Jahr die 1962 geborene und in Friedberg lebende Saxofonistin und Pädagogin Corinna Danzer über diese Auszeichnung freuen.

„Corinna Danzer ist eine vielseitige Musikerin, ihr Saxofonspiel zeugt von technischer Versiertheit und großer Sensibilität. Mit ihrer Spielfreude fasziniert sie nicht nur die Zuhörenden, sondern schafft es auch immer wieder, die Perspektiven von Musikerinnen und Musikern, Studierenden, Kindern und deren Musiklehrerinnen und -lehrern zusammenzubringen – bei stets hoher musikalischer Qualität und künstlerischem Anspruch“, so Hessens Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn bei der Bekanntgabe.

„Heute ist Corinna Danzer in vielerlei Hinsicht so etwas wie die Stimme und das Gesicht der freien Jazzpädagogik in Frankfurt. Ihrer Hinwendung zur ,Bühne für die Kleinen‘ Anfang der 2000er Jahre folgte keine vollständige Abwendung von der Bühne für die Großen. Doch häufiger als mit renommierten Kolleginnen und Kollegen sieht man sie inzwischen in den Schulen der Mainmetropole und des hessischen Umlandes mit ihren außergewöhnlichen musikpädagogischen Projekten“, so die Begründung der Jury. Preisverleihung und Preisträgerkonzert finden beim Hessischen Jazzpodium in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt statt, der Termin steht noch nicht fest.

Weiterführende Links
„Hessischer Jazzpreis“

Text
Martin Laurentius
Foto
Kathrin Schander

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024