Bretten: Kraichgau Jazz 2023

Richie BeirachRichie BeirachBereits am 4. März beginnt das Festival Kraichgau Jazz, das in diesem Jahr bis zum 21. April insgesamt fünf Konzerte in Bretten und Umgebung präsentiert. Den Auftakt macht US-Pianist Richie Beirach mit seinem New Trio, zu dem der Bassist Tilman Oberbeck und der Schlagzeuger Tobias Frohnhöfer gehören – Beirach verspricht „Heavy Burning Swing“. Am 24. März ist das Quartett Masaa um den libanesischen Sänger Rabih Lahoud zu Gast, das im letzten Jahr mit dem Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet wurde.

Das Duo Siyou‘N'Hell, bestehend aus der Sängerin Siyou Ngnoubamdjum und dem legendären Bassisten Hellmut Hattler, spielt am 26. März. Am 2. April präsentiert der Saxofonist Peter Lehel sein neues Quatett, zu dem Keyboarder Uli Möck, Bassist Dirk Blümlein und Schlagzeuger Jakob Dinnebier gehören. Das Festival endet mit einem Konzert des Saxofonisten Magnus Mehl, der sein aktuelles Album „Upside Down And In Between“ vorstellen will, am 21. April.

Weiterführende Links
Kraichgau Jazz

Text
Rolf Thomas
Foto
Laura Carbone

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024