Dokumentarfilm: Omar Sosa

Omar Sosa’s 88 Well-Tuned Drums„Omar Sosa’s 88 Well-Tuned Drums“Zum Jahresende können wir eine regelrechte Flut von neuen Musikfilmen vermelden. Nun ist der Release von „Omar Sosa’s 88 Well-Tuned Drums“ angekündigt worden, ein Dokumentarfilm über den kubanischen Ausnahmepianisten Omar Sosa von Soren Sorensen, begleitet durch eine Soundtrack-LP. Koproduziert sind Film und Musik von Sosas Manager Scott Price, der sagt: „Film und LP sind eine großartige Art und Weise, die Musik von Omar zu genießen und den Künstler und seinen kreativen Prozess besser schätzen zu lernen.“

Der Film erzählt Sosas Geschichte anhand von Interviews und Auftritten von Sosa selbst und Künstlern aus fünf Kontinenten. Er führt von seinen Anfängen im kubanischen Camagüey über seine Ausbildung in Havana, seinen Militärdienst in Angola, seine Zeit in Ecuador und schließlich bis zu seiner Pianisten-Karriere, die im San Francisco der 1990er startete. Seit 2011 hat Sorensen Sosa immer wieder getroffen und anhand dieses Interview-Materials und der Aufenthalte und Projekte des Musikers in Boston und New York den Film entwickelt. „Omar Sosa’s 88 Well-Tuned Drums“ wurde seit 2022 auf etlichen Filmfestivals in Amerika und Europa gezeigt und wird im März im Blu-Ray-Format veröffentlicht. Die flankierende Platte enthält Highlights aus Sosas Karriere von der Veröffentlichung „Omar Omar“ (1996) bis zu „Es’sensual“ (2018) enthalten.

Weiterführende Links
Soren Sorensen

Text
Stefan Franzen

Veröffentlicht am unter News

Registrieren zu jazzahead! 2024