Dokufilm: Female Voice Of Afghanistan

Female Voice Of AfghanistanFemale Voice Of AfghanistanIm vergangenen November haben die Musikethnologin Yalda Yazdani und der Filmemacher und Leiter der zeitgenössischen Oper Berlin, Andreas Rochholl, mit dem Online-Festival „Female Voice Of Afghanistan“ viele Frauenstimmen aus Afghanistan und die Lage der Sängerinnen kurz vor dem politischen Umbruch in dem mittlerweile wieder von den Taliban kontrollierten Land vorgestellt. Aus diesem Material soll nun ein Dokumentarfilm entstehen, wie es auch schon bei der vorangegangenen Arbeit „Female Voice Of Iran“ der Fall war.

Zu den bereits vorhandenen Sequenzen soll ein zusätzliches Interview gedreht werden, das die aktuelle Situation der damals porträtierten und nach Italien geflüchteten Sängerin Sumaia Karimi einfangen wird. „Der aus diesem ganzen Material entstehende Dokumentarfilm soll ein Zeichen setzen, dass uns die Schicksale dieser Menschen auch weiter wichtig sind und dass wir mit Ihnen nicht vergessen wollen, wovon ihre Musik und Visionen vor dem Sommer 2021 erzählten“, so lassen Yazdani und Rochholl verlauten. Der Doku-Film ist als Crowdfunding-Projekt aufgegleist.

Weiterführende Links
„Female Voice Of Afghanistan“

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News