Biopic: Bob Marley

Bob MarleyNach einem Jahr der Suche ist Paramount Pictures in der Besetzung des lange angekündigten Biopics über Bob Marley fündig geworden: Die Rolle der Reggae-Ikone soll der Brite Kingsley Ben-Adir übernehmen, der zuvor schon Barack Obama und Malcolm X („One Night In Miami“) verkörpert hat. Kritik an der Wahl kam aus Jamaika: Marleys Landsleute sind nicht einverstanden damit und monieren, dass ein „Fake-Rasta“ weder die Nuancen und Manierismen ihres Idols verkörpern noch sich das Patois glaubhaft aneignen könne.

In den Social-Media ist eine Diskussion darüber entbrannt, warum kein jamaikanischer Schauspieler gefunden oder gar jemand von seinen Kindern ausgewählt worden sei. Ky-Mani Marley etwa hatte geäußert, dass es für ihn aufgrund seiner familiären Bindung und dem direkten Einblick eine Traumrolle gewesen wäre. Gleichwohl wird der Film von Bob Marleys Witwe Rita und seinen Kindern Cedella und Ziggy mitproduziert. Über die Gewichtung des Films ist bisher wenig bekannt, der Plot soll wohl um Marley zentrales Album „Exodus“ angelegt sein. Die Regie übernimmt Reinaldo Marcus Green, der mit „King Richard“ sechs Oscar-Nominierungen bekam.

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News