jazzahead!: Konzert in New York

Ingrid LaubrockIngrid LaubrockSaxofonistin Ingrid Laubrock wird am 14. Januar im Blue Note Club in New York ein exklusives Vorab-Konzert mit ihrem neu formierten Ensemble Lilith geben. Das Konzert ist Teil einer Präsentation der jazzahead! in den USA, zu der eine Delegation aus Bremen, der Peter Schulze und Götz Bühler angehören, im Januar nach New York aufbricht. Zwei Tage vor dem Konzert gibt es im New Yorker Goethe-Institut ein Panel über Jazz in Deutschland, an dem neben Laubrock weitere deutsche Musiker/-innen wie Charlotte Greve, Timo Vollbrecht und Tobias Meinhart teilnehmen.

Da Deutschland 2023 Partnerland der jazzahead! ist, wird es als Teil des künstlerischen Konzepts vier „Commissioned Works“ geben, in denen mit Österreich, Frankreich, den Niederlanden und eben den USA kooperiert wird – Lilith ist eines davon. Die anderen drei werden von dem in Graz lebenden, deutschen Saxofonisten Heinrich von Kalnein, dem in Amsterdam lebenden deutschen Schlagzeuger Felix Schlarmann und dem in Frankreich lebenden Saxofonisten Daniel Erdmann geleitet. „Hinter unseren Planungen steht der künstlerische Austausch, den wir neu beleuchten und verstärken wollen“, sagt jazzahead!-Projektleiterin Sybille Kornitschky über die „Commissioned Works“.

Weiterführende Links
jazzahead!

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Nicki Chavoya

Veröffentlicht am unter News

Schallkultur Festival 2023