Jazzclub Hürth: Saison 2022

ShaloshShaloshDer Jazzclub Hürth hat seine Planung für die diesjährige Konzertsaison bekannt gegeben. Die Saison beginnt am 14. Januar mit dem Trio Krawall de Cologne und ihrem Programm „Ostermann meets Jazz“. Don & Ray spielen am 21. Januar unter dem Motto „Rockin‘ in Rhythm“. Das Nils Eickmeier Quartett ist am 4. Februar zu Gast und das Re:Union 4tet des Schlagzeugers André Spajic spielt am 18. Februar. In der dritten Joscho-Stephan-Nacht am 17. März spielt das Trio des Gypsy-Gitarristen, außerdem hat Stephan sich Gäste wie den amerikanischen Gitarristen Adam Rafferty, den Geiger Sebastian Reimann und die Sängerin Marion Lenfant-Preus eingeladen. Am 20. März stellt das israelische Trio Shalosh seine neue CD „Broken Balance“ vor.

Am 8. April stehen Prisma auf dem Programm und am 22. April heißt es „Klassik Meets Jazz“. Die Thomas Bachmann Group hat sich für den 6. Mai angekündigt, am 20. Mai spielen Kairos. Am 5. August bringt das Trio der Sängerin Amaka einen Gaststar aus Kamerun mit, es handelt sich um den Trompeter Terrence Ngassa. Einen Tag darauf spielt Gitarrist Sven Jungbeck mit Joscho Stephan, Paulus Schäfer und Volker Kamp, genau wie Amaka unter freiem Himmel. Auch für die zweite Jahreshälfte sind bereits weitere Konzerte angekündigt worden.

Weiterführende Links
Jazzclub Hürth

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Zohar Ron

Veröffentlicht am unter News