Hamburg: Jazz Open

Jazz Open HamburgJazz Open HamburgNachdem das Festival letztes Jahr coronabedingt in der Indoor-Location 424 stattfinden musste, kehren die Jazz Open Hamburg dieses Jahr am 28. und 29. August wieder in den Park Planten un Blomen zurück. An den beiden Tagen spielen jeweils drei Bands. Am Samstag macht die Band Unterwasser der französischen Flötistin Clémence Manachère den Anfang. Anschließend spielt die Pocketband des Saxofonisten Gabriel Coburger sowie die NDR Small Band, die sich sowohl klassischen Arrangements von Art Blakey oder Slide Hampton als auch zeitgenössischen Arrangements von Jörg-Achim Keller oder Torsten Maaß widmen wird.

Den Sonntag eröffnet die Sängerin Julie Silvera mit alten und neuen Jazzstandards. Danach gehen die Rocket Men auf eine musikalische Reise zwischen Jazz, Dub, Elektronik und Klängen aus aller Welt. Die Band mit dem schönen Namen We Don’t Suck, We Blow! stellt anschließend ihr zweites Album „In Vitro“ vor. Die kostenlosen Tickets können vorbestellt werden.

Weiterführende Links
Jazz Open Hamburg

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News