Schweiz: ZKB Jazzpreis

Matthieu Mazué TrioMatthieu Mazué TrioVom 26. September bis 1. Oktober wurde im Zürcher Moods um den „ZKB Jazzpreis“ als höchstdotierter Nachwuchspreis für Schweizer Jazzmusiker*innen gespielt. Dieser Jazzpreis fördert junge, innovative Schweizer Bands, um die Vielfalt der nationalen Jazzszene zu zeigen. Am 1. Oktober fand das Finale statt, das Matthieu Mazué Trio gewann den mit 15.000 Schweizer Franken dotierten ersten Preis, der zweite Platz mit 5.000 Franken ging an OORT CLOUD. Die international besetzte Jury unter anderem mit Jaimie Branch und Lionel tat sich auch dieses Jahr schwer mit ihrer Entscheidung. Es sei „as close as it could get“ gewesen, wie Branch bei der Preisverleihung im Moods beteuerte.

Am Ende konnte das Matthieu Mazué Trio die Jury überzeugen. „Das Piano-Trio führte auf energievolle Weise komplexe Kompositionen vor, die sowohl Raum für spannendes Interplay als auch mitreißende Improvisationen bot“, so die Jurybegründung. „Das zweitplatzierte Trio OORT CLOUD präsentierte eine experimentierfreudige Klangwelt mit viel Spielfreude und Leichtigkeit.“ Auch die Zuschauer*innen konnten einen Preis für ihre Favoritenband vergeben: Den „ZKB Publikumspreis“ und damit einen Auftritt im Moods im kommenden Jahr erspielte sich die Band Mirjam Hässig‘ Ayé!.

Weiterführende Links
ZKB Jazzpreis

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News