Online: weRculture

Archie SheppArchie SheppAm 1. April startete unter dem Titel „weRculture“ eine gemeinsame Aktion des UNESCO Creative Cities Network auf Initiative der UNESCO City Of Music Mannheim, Music Export Poland und des Festivals Enjoy Jazz. Mit dem Aufruf „Think Respectfully. Act Responsibly. weRculture.“ melden sich internationale Künstler und Kreative mit kurzen Videobotschaften in der globalen Krise zu Wort. Sie folgen damit einem Aufruf der Vereinten Nationen („Global Call to Creatives“). Laut einer entsprechenden Pressemitteilung des Enjoy Jazz Festivals sollen die Videos zunächst in den sozialen Medien veröffentlicht werden: „Weltstar und Jazzlegende Archie Shepp aus den derzeit besonders von der Pandemie betroffenen USA hat sich als einer der ersten Teilnehmer an der Aktion beteiligt und sich neben einer musikalischen Darbietung auch mit einer berührenden und hoffnungsvollen Botschaft an die Menschen gewandt.“

Weitere Botschaften sollen unter anderem von Künstlern und Kreativen aus Portugal, Griechenland, Spanien, Deutschland, USA, Norwegen und Chile folgen. Alle Kreativen seien dazu aufgerufen, sich der Aktion anzuschließen. Die Videos werden auf den Social Media-Kanälen der Protagonisten veröffentlicht und auf dem Instagram-Profil der Aktion gesammelt. Mit dem Claim „Think Respectfully. Act Responsibly. weRculture.“ wollen die Initiatoren „die Wichtigkeit der Werte Respekt und Verantwortung in den Zeiten der Krise ausdrücken. Das große R in der besonderen Schreibweise von ‚weRculture‘ steht neben dem Wort ‚are‘ (sein) daher auch für die Werte ‚Respect‘ (Respekt) und ‚Responsibility‘ (Verantwortung).“

Weiterführende Links
„weRculture“ auf Instragram

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Christian Gaier

Veröffentlicht am unter News