Neues Label: Burning Ambulance Music

Burning Ambulance MusicBurning Ambulance MusicDer Journalist Philip Freeman und der Künstler I.A. Freeman haben 2010 zunächst das Kunst- und Kultur-Magazin und später die gleichnamige Website Burning Ambulance gegründet. Seit drei Jahren gibt es dort auch einen Podcast, der lange Interviews mit Musikern aus Jazz, Metal und Neuer Musik bringt. Zum zehnjährigen Jubiläum hat Burning Ambulance nun eine weitere Expansion angekündigt: Das Label Burning Ambulance Music soll 2021 seine ersten CDs veröffentlichen. Außerdem erscheint heute auf Bandcamp die Compilation „Eyes Shut, Ears Open: A Burning Ambulance Compilation“.

Die nur digital erhältliche Sammlung enthält 13 exklusive Tracks Künstlern wie dem Saxofonisten Mats Gustafsson und dem Pianisten Aaron Parks. Außerdem sind unter anderem die Saxofonistin Melissa Aldana, der Schlagzeuger Whit Dickey, der Pianist Matthew Shipp, der Bassist Melvin Gibbs und der Trompeter Nate Wooley dabei. Der Großteil der zehn Dollar, die die Compilation kostet, soll den Produktionen von Burning Ambulance Musik zugute kommen. Ein Viertel des Geldes geht außerdem an den „Musicians‘ Emergency Fund“ der „Jazz Foundation Of America“, der Musiker, die medizinische Betreuung benötigen, finanziell unterstützt.

Weiterführende Links
Burning Ambulance Music

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News