Erstauflage: Lausitz Festival

Martin TingvallMartin TingvallBereits vor ein paar Tagen ist das neue Lausitz Festival angelaufen, um die Wandlung der Lausitz als kulturelles Thema von europäischem Format und globaler Bedeutung zu reflektieren. Konzerte, Installationen, Theater, Vortragsreihen und Diskurse stehen auf dem Programm und sollen natürlich auch Aufmerksamkeit auf den kulturellen Reichtum der Lausitz lenken. Das gesamte Festivalprogramm umfasst vom 25. September bis 16. Oktober fast 50 Veranstaltungen und es steht auch Jazz auf dem Programm.

Am 2. Oktober spielt der schwedische Pianist Martin Tingvall – bekannt als Leader des Tingvall Trios – im Kraftwerk Plessa ein Solokonzert: „Ich habe schon ein paar Mal an solchen Orten gespielt“, sagt der Pianist und hofft, dass „es gut wird für die Musik und das Publikum“. Seine Kollegen Brad Mehldau (6. Oktober in der Lausitzhalle Hoyerswerda) und Bill Laurance (11. Oktober im Festsaal Muskauer Park in Bad Muskau) folgen. Am 15. Oktober spielt dann noch der israelische Bassist Avishai Cohen im Hangar 5 in Cottbus mit seinem Trio, zu dem der Pianist Elchin Shirinov und der Schlagzeuger Noam David gehören.

Weiterführende Links
Lausitz Festival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Foto
Jenny Kornmacher

Veröffentlicht am unter News