Joe JacksonJoe JacksonIn diesem Sommer feiert das Karlsruher Zeltival eine Jubiläumsausgabe: Zum 25. Mal sind in der nordbadischen Fächerstadt Künstler aus aller Damen und Herren Länder zu Gast. Das Zeltival, das 1984 erstmals vom damals jungen soziokulturellen Zentrum Tollhaus veranstaltet wurde, hatte es sich mit seinem auch heute noch aktiven Leiter Bernd Belschner von Anfang an zum Ziel gesetzt, musikalische Bezüge rund um den Globus herzustellen. Vom 28. Juni bis 7. August geben sich Musiker aus allen Kontinenten die Klinke in die Hand, mit einigen von ihnen, wie Joe Jackson oder The Cat Empire, blickt das Zeltival auf unvergessene Auftritte des vergangenen Vierteljahrhunderts zurück.

Zur Eröffnung gratuliert die 79-jährige Calypso Rose aus Tobago, beschließen wird das sommerliche Event die brasilianische Legende Gilberto Gil. José James kommt mit seiner Hommage an Bill Withers, den New-Soul vertreten Curtis Harding und Shirley Davis. Afrikanische Farben sind mit der Kora-Spielerin Sona Jobarteh und Habib Koité am Start, Moonlight Benjamin verbreitet Voodoo-Zauber aus Haiti. World-Entdeckungen im Rahmen der „Zeltival Top 10“-Reihe mit preisgünstigem Eintritt sind die Global-Funk-Neulinge Jungle By Night oder die argentinische Cumbia-Queen La Yegros. Auf dem Jazz-Terrain tummeln sich Snarky Puppy, Nils Landgrens Quartett 4 Wheel Drive und das Trio Rymden. Wer zum Tanzen aufgelegt ist, dürfte mit Les Yeux D‘La Tête oder dem Moka Efti Orchestra versorgt werden.

Weiterführende Links
Zeltival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
John Huba

Veröffentlicht am unter News