Markus StockhausenMarkus StockhausenImmer in den ungeraden Jahren wird der Wilhelm-Tell-Ort Altdorf im Schweizer Kanton Uri zum Sammelbecken für alpine Sounds und darüber hinaus. In diesem Jahr finden die Alpentöne zwischen Vierwaldstätter See und Gotthard-Pass vom 15. bis 18. August statt, gerade wurde das Programm veröffentlicht. Festivalleiter Pius Knüsel: „Das musikalische Spektrum ist noch breiter als sonst, und doch bleibt die alpine Tradition als gemeinsamer Bezugspunkt immer sicht- und hörbar.“

Einige Highlights: Markus Stockhausen reist in die Schweiz, um sein Programm „Ritual“ vorzustellen, das ihn auch als Alphornisten zeigt. Jüdischen Alpenswing aus den New Yorker Catskill Mountains kreiert Scheiny’s All Star Yiddish Revue, während Komponist Andreas Gabriel mit „Verändler“ den alpinen Kulturraum symfonisch weitet. David Helbock Random/Control haben Jazz aus dem Vorarlberg im Gepäck und mit dem Duo Bottasso & Simone Sims kommt neuer italienischer Folk auf die Bühne.

Ein besonderes Kuriosum dürfte die Early Plastic Band darstellen: Der Basler Forscher Ricardo Simian hat für sie alte Volksmusikinstrumente auf dem 3D-Drucker reproduziert. Spannend wird auch das musikalische Resultat eines besonderen Treffens: Studierende des skandinavischen Lehrgangs „Nordic Master in Folk Music“ aus Finnland, Schweden, Norwegen und Dänemark werden sieben Tage lang in Altdorf ein Programm zusammen mit dem Volksmusiknachwuchs der Schweiz erarbeiten.

Weiterführende Links
Alpentöne

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Jürgen Bindrim

Veröffentlicht am unter News