Punkt.Vrt.PlastikPunkt.Vrt.PlastikIn den vergangenen Jahren expandierte das Zürcher Jazzfestival unerhört! nach Winterthur, um die dortige Jazzinitiative zu unterstützen. Dort beginnt das 17. unerhört!-Festival diesmal mit Peter Bruuns „All Too Human“ sowie Kaja Draksler, Petter Eldh und Christian Lillinger, die ihre aktuelle CD „Punkt.Vrt.Plastik“ vorstellen. In der Schlosserei Nenniger folgt am 24. November das Kukuruz Quartett mit ihrem Programm „Homunculus“. Ein großer Wurf kündigt sich im Theater Rigiblick an, wo am 26. November Teju Cole sein Foto-Projekt „Shadow Point“ zeigen wird – mit „Spoken Word“ von Cole und Musik von Sylvie Courvoisier, Julian Sartorius und Tom Arthurs. Beim „Hommage à Cecil Taylor“-Schwerpunkt treten Irène Schweizer mit Sylvie Courvoisier 28. und Alexander Hawkins mit Yves Theiler 29. November auf.

Zu den zahlreichen Auftrittsorten des Festivals gehören auch das Kulturhaus Helferei, Mehrspur, Theater Neumarkt und Jazz im Seefeld / GZ Riesbach. Im Clubraum der Roten Fabrik, dem einstigen Zentrum des Festivals, sind Shabaka Hutchings Solo, Fred Frith und das Improvisationsensemble der Hochschule Luzern, Malene Bach, Lotte Anker und Jakob Riis mit „Motion Picture“ und das Trio Heinz Herbert YES für den 30. November angekündigt. Joey Baron und Robyn Schulkowsky, Marc Ribot Ceramic Dog und District Five spielen dort am darauffolgenden Abend. Und noch ein Highlight: Im Theater Neumarkt stellen Christoph Hein und Günter Baby Sommer am 1. Dezember ihre Version von Heins neuem Buch „Verwirrnis“ vor. Am nächsten Tag sind Sommer und Till Brönner im AZ Bürgerasyl-Pfrundhaus zu erleben. Das Abschlusskonzert mit Aksham und Théo Ceccaldi Freaks gibt es im Jazzclubs Moods am 2. Dezember. Insgesamt 23 Konzerte an zehn Tagen und zwölf verschiedenen Veranstaltungsorten in und um Zürich stehen auf dem diesjährigen Programm. Das Zürcher Jazzfestival findet zwischen dem 23. November und 2. Dezember statt.

Weiterführende Links
unerhört!

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Jan Granlie

Veröffentlicht am unter News