Argatia EnsembleArgatia EnsembleEin noch junges Festival gewinnt in Schweiz Konturen. Zum fünften Mal geht ab dem 6. März „mediterranean music“ in den drei Städten Zürich, Baden und Bern an den Start, um Klänge des Mittelmeers ins Zentrum Europas zu holen. Das besondere Konzept der Veranstalter ist es, alle eingeladenen Ensembles konsequent ohne technische Hilfsmittel zu präsentieren. In dieser Ausgabe ist ein klar griechischer Schwerpunkt zu erkennen, etwa mit dem Argatia Ensemble aus der Region Pontos, in dessen Sound die pontische Lyra und die Ney im Fookus stehen.

Mit Oud, Kanun und Cello schlagen die drei Musiker des Projekt Symbiosis Brücken zwischen Griechenland, Syrien und Ägypten, der türkische Kniegeigenstar Derya Turkan sucht Verbrüderung mit dem griechischen Instrumentenkollegen Sokratis Sinopoulos. Das junge Ensemble Rembetiko Grammofon setzt die Tradition von Griechenlands Nationalgenre authentisch fort. Schließlich geht das Festival auch auf die andere Seite des Mittelmeers und präsentiert Fado und den Gesang der portugiesischen Region Alentejo, sowie mit Le Sirene ein Schweizer Frauenensemble, das sich der spanischen und italienischen Musik des 16. und 17. Jahrhunderts widmet.

Weiterführende Links
„mediterranean music“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE