ELBJAZZ 2019

Billy StrayhornBilly StrayhornDie Library Of Congress hat das Billy-Strayhorn-Archiv erworben und macht es nach intensiver, einjähriger Vorbereitung nun der Öffentlichkeit zugänglich. Die Entscheidung, das Archiv nicht der nahegelegenen Smithsonian Institution, in der Duke Ellingtons Kompositionen und Papiere untergebracht sind, übergeben zu haben, begründet Strayhorns Erbe und Nachlassverwalter, Gregory Morris, mit der Absicht, dass Strayhorn für alles, was er geschaffen hat, die gebührende Anerkennung erhalten solle.

Morris hatte die Sammlung nach Strayhorns Tod 1967 ein halbes Jahrhundert lang in seinem Keller aufbewahrt. Neben einem Originalmanuskript von „Take The A Train“ enthält sie auch unzählige Skizzen zu nicht vollendeten Kompositionen. Insgesamt handelt es sich um 18.000 Dokumente, etwa 3.000 davon sind musikalische Skizzen und Kompositionen, der Rest besteht aus Lizenzabrechnungen, Geschäftspapieren und Briefen, die Strayhorn erhalten hat. Die meisten Papiere stammen aus seiner 25-jährigen Tätigkeit für Duke Ellington, er war der engste Mitarbeiter und Mitkomponist des Bandleaders.

Da die meisten Dokumente nicht digitalisiert sind, müssen Forschende nach Washington reisen, um die Sammlung vor Ort zu sichten. In der Library Of Congress steht die Sammlung im Lesesaal für darstellende Kunst zur Verfügung. Da Strayhorns Beiträge zum Orchester viele Jahre nicht anerkannt wurden, bietet das Archiv nun ausgiebig Gelegenheit, sich über den großen Beitrag Strayhorns zur Geschichte der amerikanischen Musik des 20. Jahrhunderts zu informieren. In einem handschriftlichen Redeskript äußert sich Strayhorn auch über seine Komposition „Lush Life“, die er noch zu seiner Zeit in der High School komponierte und die später zu einem der großen Meisterwerke des Jazz wurde. Weitere Strayhorn-Klassiker sind „Valse“, „Chelsea Bridge“, „Upper Manhattan Medical Group“, „Swing Dance“ und „Blood Count.“ Der niederländische Jazzhistoriker Walter Van De Leur spielte eine herausragende Rolle bei der Organisation der Sammlung.

Weiterführende Link
Library Of Congress

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Carl van Vechtem Archive/Library Of Congress

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE