Vorstudium Jazz mit André NendzaAndré NendzaAls der Bassist André Nendza vor 20 Jahren das „Vorstudium Jazz“ an der Offenen Jazz Haus Schule Köln initiierte, war beileibe nicht abzusehen, dass dieses auf ein Jazzstudium an einer der Musikhochschulen vorbereitende Unterrichtsangebot 20 Jahre laufen und darüber hinaus so erfolgreich sein wird. Neben Theorie und Praxis, Instrumental- und Combo-Unterricht plus Harmonielehre und Gehörbildung legen Nendza und sein Dozententeam vor allem einen Fokus darauf, die zukünftigen Jazzstudierenden auf die Studien- und späteren Arbeitsbedingungen eines professionellen Jazzmusikers vorzubereiten. „Meine ursprüngliche Haltung zu Beginn des Vorstudiums war: ,Wer eine Aufnahmeprüfung bestreiten möchte, sollte von uns alle Hilfe bekommen, um diese zu bestehen‘“, erläutert Nendza. „Obwohl diese Grundhaltung immer noch gilt, ist das Beratungsspektrum mittlerweile differenzierter. Vor dem Hintergrund der vielfältigen Möglichkeiten innerhalb des Berufsfeldes Musik gilt es, mit dem Teilnehmer den für ihn richtigen Weg zu suchen. Und ihm zu verdeutlichen, das dieser Weg nur ein erster Schritt ist und es in seiner Entwicklung wahrscheinlich noch viele Abzweigungen geben wird. In einzelnen Fällen kann es bedeuten, dem Teilnehmer von dem Schritt in den Beruf ,Musiker‘ abzuraten und andere Möglichkeiten aufzuzeigen. Eine für alle Beteiligten komplizierte Situation.“

Die Liste der Absolventen des „Vorstudiums Jazz“ in Köln ist lang und mittlerweile auch prominent. Neben dem Gitarristen Marius Peters sind unter anderem die Sängerinnen Simin Tander und Hannah Köpf („Jazz thing Next Generation“-Act Nr. 34) durch einen von Nendzas Vorbereitungskursen gegangen. „André Nendza hat mich dazu inspiriert, mich beim Musizieren frei zu fühlen und mich auch mal auf ungewohntem Terrain zu bewegen. Die Atmosphäre beim ,Vorstudium Jazz‘ ist inspirierend und auf eine angenehme Weise fordernd“, erinnert sich beispielsweise Köpf. Für das Jubiläumskursjahr 2017/18 gibt es zudem einige Neuerungen und Ergänzungen zum üblichen Angebot: So haben zum Beispiel die Teilnehmer am Wochenende vom 26. und 27. Mai 2018 die Möglichkeit, ihr Aufnahmeprüfungsprogramm in einer simulierten Prüfungssituation beurteilen zu lassen. Alle Informationen zum „Vorstudium Jazz“ gibt es auf der Website der Offenen Jazz Haus Schule Köln.

Weiterführende Links
„Vorstudium Jazz“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Thomas Krüsselmann

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2017-8-31-koeln-20-jahre-vorstudium-jazz/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.