In Nürnberg: Avishai CohenAvishai CohenAuf dem Weg zu Konzerten in Norddeutschland hatten die beiden Nürnberger Marco Kühnl (Bass) und Frank Wuppinger (Gitarre) aus einer Laune heraus die Idee diskutiert, dass eine Metropolregion wie Nürnberg mit ihrer kreativen und großen Musikerszene unbedingt ein internationales Jazzfestival braucht. Gesagt, getan: 2013 ging die erste Ausgabe ihres Festivals an den Start, dem die beiden Musiker den treffenden, weil programmatischen Namen NUEJAZZ gegeben haben. Von Anfang an ist es das Anliegen von Kühnl und Wuppinger gewesen zu zeigen, dass die kreative Improv-Szene Nürnbergs längst auf Augenhöhe mit den internationalen Größen des Jazz ist.

Vom 8. bis 12. November gibt es nun zum fünften Mal das NUEJAZZ Festival in Nürnberg. Das kleine Jubiläum ist Anlass für die beiden Organisatoren, einen Moment innezuhalten und mit ihrem Geburtstagsprogramm auch die vergangenen fünf Jahre zu reflektieren. Etwa mit dem Konzert des Trompeters Avishai Cohen, mit dem gleichsam eine Festivaltradition mit Musikern der jüngeren israelischen Szene fortgeführt wird. Einer der aufregendsten Schlagzeuger der jüngeren Jazzszene New Yorks ist Mark Guiliana, der am 10. November mit seinem akustischen Quartett ins Opernhaus kommen wird. Ebenfalls in New York lebt der Gitarrist Matthew Stevens. Mit der rauschhaften Improvisationsmusik seiner aktuellen CD „Preverbal“ im Gepäck kommt er am 11. November in die Kulturwerkstatt auf AEG. Der Blick auf die deutsche Szene ist auch gewährleistet: mit dem skurrilen Mix aus afroamerikanischen Gospel und europäischem Free Jazz von Max Andrzejewski’s HÜTTE & The Homegrown Organic Gospel Choir ebenso wie dem Christian Elsässer Orchestra aus München als krönender Bigband-Abschluss am 12. November.

Auch die Nürnberger Szene hat im Jubiläumsjahr einen besonderen Spot. Unter dem Namen Bellevue Nurses kommt eine elfköpfige Allstar-Band des Vereins Nürnberger Jazzmusiker zusammen, um unter der Leitung von Peter Fulda am 11. November das epochale Werk „The Black Saint And The Sinner Lady“ des Bassisten und Komponisten Charles Mingus zu reinszenieren. Alle Infos zum Jubiläumsprogramm von NUEJAZZ gibt es im Internet.

Weiterführende Links
NUEJAZZ

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Caterina di Perri

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2017-10-5-5-nuejazz-in-nuernberg/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.