Bruce IglauerBruce IglauerDer Gründer und Präsident des weltweit renommierten Blueslabels Alligator Records, Bruce Iglauer, erhält am 23. September in Champaign, Illinois, den „Blues Blast Magazine Lifetime Achievement Award“. Zur Begründung schreibt Bluesspezialist Don Wilcock, der den Preis überreichen wird: „Bruce Iglauer hat die Definition des Blues erweitert. Seit einem halben Jahrhundert ist er im Geschäft und präsentiert dank seiner verblüffenden Fähigkeiten noch immer vitale, neue Künstler.“

1971 hatte Iglauer das Label mit einer Platte von Hound Dog Taylor & The House Rockers ins Leben gerufen. Seitdem liest sich der Katalog von Alligator wie ein Kompendium des zeitgenössischen Blues, mit Veröffentlichungen von Albert Collins, Koko Taylor, Luther Allison, Mavis Staples und Shemekia Copeland. Alligator ist heute das größte unabhängige Blueslabel überhaupt, konnte über 100 „Blues Awards“ und drei „Grammys“ gewinnen. „Alligator sollte das Label sein, das die nächste Generation von Bluesmusikern der nächsten Generation von Bluesfans vermittelt“, so Iglauer. Ein Rückblick auf die 45-jährige Historie seines Verlags ist kürzlich mit einer „Anniversary Collection“ auf einer Doppel-CD erschienen.

Weiterführende Links
„Blues Blast Magazine Lifetime Achievement Award“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-9-15-preis-fuer-lebenswerk-bruce-iglauer/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.