psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Ndiouga DiengNdiouga Dieng

Am 10. November starb im Alter von 69 Jahren nach langer Krankheit der senegalesische Musiker Ndiouga Dieng. Dieng wurde international als Mitglied des Orchestra Baobab bekannt, zu deren Urbesetzung er gehörte. Als Sänger und Komponist prägte er das Repertoire der Bigband aus Dakar wesentlich und war bis zum vergangenen Sommer mit seiner charismatischen, hellen Stimme immer noch ein Teil des Line-Ups, als das Orchester durch Europa tourte.

Das Orchestra Baobab wurde 1970 in der senegalesischen Hauptstadt zur Belebung eines Nachtclubs gegründet, in dem Politiker, Geschäftsleute und Staatsgäste von Präsident Leopold Senghor verkehrten. Es bestand über 15 Jahre, bis die mit Salsa gemischten Melodien aus der Region Casamance und die Griotgesänge durch den poppigeren Mbalax abgelöst wurden. 2001 erlebte die Band jedoch im Zuge der Afro-Retrowelle eine Reunion. Diengs Landsmann Youssou N‘Dour sprach von einem großen Verlust für die senegalesische Kunst. Nach Diengs Tod führt sein Sohn Alpha das Erbe fort, auch er ist Sänger bei der Band, die nun seit fast einem halben Jahrhundert besteht.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-11-17-gestorben-ndiouga-dieng/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.