Bei den Stanser Musiktagen: Andromeda Mega Express OrchestraAndromeda Mega Express Orchestra2015 haben sie ein Sabbatical genommen, jetzt sind sie zurück, die Musiktage im schweizerischen Stans nahe Luzern. In diesem Jahr präsentiert sich das Programm vom 5. bis 10. April so stilistisch vielfältig und entdeckungsreich wie noch nie. In der Jazzabteilung, für die ein eigener Pass erworben werden kann, sind unter anderem Ablayé Cissoko und Volker Götze zu Gast am Vierwaldstätter See, ferner das Andromeda Mega Express Orchestra aus Berlin oder Trevor Watts und Verryan Weston aus der britischen Impro-Szene. Eine Soul-Entdeckung lässt sich mit der Newcomerin Kadhja Bonet aus L.A. machen.

Die Farben der Welt sind mit der clubbigen Latin-Combo La Dame Blanche, den kongolesischen Enfants terribles Mbongwana Star oder Hindi Zahra aus Marokko vor Ort. Ein musikethnologisch angehauchtes Publikum kann mit Mze Shina die georgische Tradition ausloten oder mit Noureddine Khourchid syrische Derwische erleben. Weitläufig auch die helvetische Abteilung: Experimentell mit Roofer, der Band des Bündner Bassisten Luca Sisera, perkussiv mit Keita-Brönnimann-Niggli, traditionell mit ChriMaFrä aus dem Berner Oberland oder Silberen aus dem Muotatal. Schließlich stoßen die Veranstalter mit Animal Collective sogar in die oberste Rockliga vor.

Weiterführende Links
Stanser Musiktage

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2016-1-21-stans-nach-pause-wieder-musiktage/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.