Asja Valcic & Klaus PaierAsja Valcic & Klaus PaierIn den vergangen 13 Jahren ist die Veranstaltungsreihe „Jazz in den Ministergärten“ stetig gewachsen. Beginn war 2002 unter dem Motto „5 Bühnen – 6 Länder – 7 Bands“. In diesem Jahr präsentieren die Landesvertretungen Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland, Hessen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Schleswig-Holstein wieder überwiegend Jazz-Projekte aus ihrer Region oder mit regionalem Bezug. „Dieses Festival ist einmalig: Länder und Künstler konkurrieren nicht, sondern bringen sich einzeln und individuell ein“, heißt es in der Ankündigung. „Das musikalische Zusammenspiel der sieben Länder auf historischen Boden in Berlin ist einzigartig in der deutschen Kulturlandschaft“.

Insgesamt 15 Bands werden am 16. Oktober ab 19:00 Uhr in den Berliner Ministergärten auftreten. Zu den diesjährigen Bands des Festivals gehören Keimzeit Akustik Quintett und kaloabo (Brandenburg); Andreas Hertel Trio Feat. Dunja Koppenhöfer und Trio Bebelaar/Joos/Lenz (Hessen); Raul Sööt Quartet und Philipp Rücker Quartett (Mecklenburg-Vorpommern); FTO Bigband und Cyminology (Niedersachsen); Asja Valcic & Klaus Paier und Alexandra Lehmler invites (Rheinland-Pfalz); Nicole Jo, Mellika Meskine Quartett, Finemix und Johannes Müllers Jazz Mile (Saarland); Kristin Korb (Schleswig-Holstein).

Weiterführende Links:
„Jazz in den Ministergärten“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
ACT/Peter Rigaud

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2015-7-30-berlin-jazz-in-den-ministergaerten/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.