Duke Ellington & His OrchestraDuke EllingtonDie von Herbert Grönemeyer geleitete Firma Grönland Records vermeldet einen historisch gewichtigen Fund. Im Nachlass des Musikproduzenten und Toningenieurs Conny Plank (Kraftwerk, Eurythmics, Ultravox, D.A.F.) habe man bisher unveröffentlichte Aufnahmen von Duke Ellington gefunden. Die jetzt für die Veröffentlichung vorbereitete Aufnahmesession enthält zwei Songs: „Alerado“ und „Afrique“. Henrik von Holtum (Kinderzimmer Productions) wurde vom Label gebeten, die Geschichte der Aufnahme zu recherchieren. Er beschreibt „Alerado“ als „geradlinige Swingnummer, sie bietet Wild Bill Davis an der Orgel und vor allem Cat Anderson an der Trompete die Grundlage für bemerkenswert Klang- und Solokonzepte. „Die Anlage von ,Afrique‘ ist freier und avantgardistischer“, schreibt von Holtum, „Grundlage ist ein Tom-basierter Beat, der während des ganzen Stücks gehalten wird und über den freie Improvisationen und Teile von Arrangements gelegt werden.“

Als Aufnahmeort konnte das Rhenus Studio Köln identifiziert werden, als Toningenieur Plank, nur das Datum ist nicht ganz sicher, die Angaben schwanken zwischen dem 27. April 1970 und dem 9. Juli 1970. Auch die Umstände seien nicht wirklich klar. Auf die Frage, wer beispielsweise die Sängerin sei, die auf dem dritten Take von „Afrique“ singt, gibt es verschiedene Vermutungen. „Stephan Plank hat sogar seine Mutter vermutet, Herr Hirschmann spekuliert auf eine skandinavische Liebschaft des Duke … Mythen und Legendenbildung.“ Die LP „Duke Ellington – The Conny Planck Session“ erscheint als Vinyl mit jeweils 3 Takes der beiden Ellington-Kompositionen am 10. Juli.

Weiterführende Links:
„Duke Ellington - The Conny Planck Session“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2015-5-14-duke-ellington-2015-die-neuentdeckung/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.