psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Die EnttäuschungDie Enttäuschung

Im Jazzkeller Treptow fand im Oktober 1996 die Premiere eines Mamutprojektes statt, das mittlerweile unter dem Titel „Monk’s Casino – Das Gesamtwerk des Thelonious Monk“ Jazzgeschichte geschrieben hat. An sechs Abenden wurden damals an die 70 Kompositionen aufgeführt, 2004 wurde die Musik im Jazzclub A-Trane aufgenommen und in einer CD-Box veröffentlicht. „Jetzt möchten die Musiker, den Improvisationen wieder mehr Platzzu geben“, heißt es in der Ankündigung von drei Konzerten, die an Ostern in Berlin geplant sind.

„Baukastenarbeit und Collage, Methoden, die bei Monk bereits angelegt sind, werden genutzt, um aufgeteilt auf drei Abende, abwechslungsreiche und spannende Konzerte zu gestalten. Zur Strategie der Gesamtdramaturgie gehören die Überraschung und die Irritation. Doch der Zu-Fall folgt der Logik des spielerischen Umgangs mit dem Material.“ Das Oster-Special „Monk’s Casino“ wird vom Jazzkeller 69 e.V. exklusiv im Aufsturz organisiert. Die Langfassung wird gespielt von Alexander von Schlippenbach (Piano) und Die Enttäuschung mit Axel Dörner (Trompete), Rudi Mahall (Bassklarinette), Jan Roder (Bass) und Oli Steidle (Schlagzeug). Die Konzerte finden am 3., 4. und 5. April statt.

Weiterführende Links:
„Monk's Casino - Das Gesamtwerk des Thelonious Monk“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2015-3-12-berlin-das-gesamtwerk-monk/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.