Bei der Summerstage in Köln: EmicidaEmicida

Im Köln-Deutzer Tanzbrunnen geht am 12. Juli zum 15. Mal die Summerstage von WDR Funkhaus Europa über die Bühne. Kurz vor der Zielkurve der Fußball-WM heißt es „Hy Brazil!“: Die Radioleute warten mit musikalischen Highlights des Gastgeberlandes auf, die stilistisch von Pop bis Rap und geografisch vom Pariser Exil bis Curitiba gestreut sind. Gewonnen werden konnte der Superstar der Cocktailmusik, Sergio Mendes, der seit einigen Jahren nun einen HipHop-lastigen Party-Pop pflegt. Rap gibt es auf der SummerStage allerdings auch in kantigerer Form: Brasiliens momentane Nummer Eins des Genres, der wortgewaltige Emicida kommt als Sprachrohr der kleinen Leute und als Stimme der Proterstbewegung an den Rhein.

Als weibliches Gegenstück zu Emicida kündigt sich Karol Conká an, die von Curitiba aus in die Männerdomäne eindringt. Aus der Diaspora meldet sich Flavia Coelho: Die Frau mit nordestinischen Wurzeln hat in ihrer neuen Heimat Paris einen Brasil-Pop geschaffen, der Weltmusikfarben vom Senegal bis zum Balkan bündelt und sehr sozialkritisch rüberkommt. Das Kollektiv Graveola aus Belo Horizonte schließlich, das sich nach einer der wohlschmeckendsten tropischen Früchte benannt hat, koppelt Einflüsse aus Alternative-Pop, Hippie-Folk, Punk und Samba zu einem spannenden Flow. Bei der Aftershow-Party im Club Bahnhof Ehrenfeld legen Brazil-Aficionado Daniel Haaksman und DJs des Analog Africa Soundsystems auf.

Weiterführende Links:
Summerstage

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-7-3-koumlln-summerstage/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.