psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Beim Jazzfestival Schaffhausen: Vokalkünstler Andreas SchaererAndreas Schaerer

Der Erfolg war 1990 für die Organisatoren nicht zu erwarten. Damals ging das Jazzfestival Schaffhausen mit seiner ersten Ausgabe an den Start. Und schon damals standen die Festivaltage in diesem Schweizer Städtchen nicht unweit der deutschen Grenze ganz im Zeichen des Jazz und der improvisierten Musik aus der Schweiz. Während der bisherigen Ausgaben haben zahlreiche Schweizer Musiker Station in Schaffhausen gemacht – wie zum Beispiel Irène Schweizer, Pierre Favre, Christy Doran und Elina Duni. „Das Schaffhauser Jazzfestival ist seiner Grundidee stets treu geblieben. Durch kontinuierliches Aufbauen von Vertrauen gelang es, ein zahlreicheres, interessiertes Publikum zu gewinnen“, sind die Festivalmacher überzeugt: „Die Erfahrung zeigt, dass auch eine anspruchsvolle Kunstform nicht nur für Insider reserviert bleiben muss. Inhaltlich bietet das Festival allen in der Schweiz lebenden und arbeitenden Musikern eine Plattform, sofern eine eigenständige und zeitgerechte Umsetzung der Musik gegeben ist. Es bemüht sich darum, möglichst alle Regionen der Schweiz einzubinden.“

Vom 14. bis 17. Mai findet also das 25. Jazzfestival Schaffhausen statt. „Während vier Tagen präsentieren die Festivalmacher mit ihrem Team die Werkschau des Schweizer Jazz“, heißt es in der Presseankündigung, „ein von Hausi Naef und Urs Röllin sorgfältig ausgewählter Querschnitt durch das aktuelle Jazzschaffen, das den europäischen Vergleich nicht scheuen muss.“ Beim Jubiläumsfestival mit dabei sind zum Beispiel das Lucien Dubuis Trio, das am Eröffnungstag mit dem Streichquartett Spacetet im Kammgarn auftritt. Der Eröffnungsact ist das Quartett um die schweizerisch-albanische Sängerin Elina Duni, deren internationale Karriere vor fünf Jahren beim Festival in Schaffhausen begann. Ebenfalls spannend dürfte das Konzert mit dem Berner Vokalkünstler Andreas Schaerer werden, dessen Kooperation mit den vier Saxofonisten vom Arte Quartett und dem E-Bassisten Wolfgang Zwiauer Premiere hat. Auch in Schaffhausen dabei: Christy Doran’s New Bag, das Trio Rusconi, das Jazzorchester Der Grosse Bär oder Herbie Kopf’s Explo 3000. Weil auch dieses Jahr wieder die Schweizer Radiowelle SRF2 zusammen mit dem Kölner Kulturradio WDR 3 live vom Festival sendet, haben die Organisatoren den Blick nach Norden gerichtet und mit Lauer Large des Berliner Posaunisten Johannes Lauer und Samuel Rohrer Noreira Bands eingeladen, die den Schweizer Jazz mitten in Europa verorten. Das komplette Programm gibt es auf der Festival-Site im Internet.

Weiterführende Links:
Jazzfestival Schaffhausen

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-2-13-25-jazzfestival-schaffhausen/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.