Jazz At Lincoln Center20-Millionen-Dollar-Spende für das Jazz At Lincoln CenterMit einer schier unglaublichen Nachricht wartet der amerikanische Jazz zum Jahresbeginn auf. Der Vorstandsvorsitzende der New Yorker Non-Profit-Organisation Jazz At Lincoln Center (JALC), Robert J. Appel, spendet 20 Millionen Dollar an JALC. Mit dieser bislang höchsten Einzelspende in der Geschichte des Jazz werde er Tausende von Konzertauftritten, Ausbildungsstunden, Radioübertragungen und -aufzeichnungen unterstützen, die JALC alljährlich produziert, heißt es in einer Mitteilung der Organisation.

Der geschäftsführende und künstlerische Leiter von JALC, Wynton Marsalis, bezeichnet Appels Spende als transformativ. Appels Zuwendung setze einen völlig neuen Standard an finanzieller Wohltäterschaft für die große amerikanische Kunstform. Die gesamte Institution sehe sich dadurch bestätigt und in ihrer Mission für den Jazz ermutigt. Robert J. Appel ist seit 2008 Mitglied des Vorstands von JALC, dem er seit 2012 vorsteht. Er war Partner der New Yorker Investmentgesellschaft Neuberger Berman und ist seit 2003 als Privatanleger tätig, zusammen mit Marsalis ist er für das JALC-Fundraising aktiv.

Weiterführende Links:
Jazz At Lincoln Center

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Creative Commons

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-1-9-new-york-millionenspende-fuer-jazz/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.