Alexander Sandi KuhnJazzpreis Baden-Württemberg für Alexander Sandi KuhnDas Bundesland Baden-Württemberg hat seinen eigenen Jazzpreis, der einen Wert in Höhe von 15.000 Euro hat und 2013 zum 29. Mal verliehen wird. „Der Jazzpreis Baden-Württemberg ist zu einem Markenzeichen für die musikalische Nachwuchsförderung geworden, das auch bundesweit beachtet wird und Modellcharakter hat“, freut sich der Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Jürgen Walter. Diesjähriger Gewinner ist der Göppinger Saxofonist Alexander „Sandi“ Kuhn.

Der 1981 geborene Kuhn absolvierte ein Saxofonstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, das er 2010 mit Bachelor abschloss. Mit einem Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in der Tasche ging er zwei Jahre nach New York, wo er nicht nur am Queens College seine Jazzstudien vertiefte, sondern sich auch für sein neues Sextett-Album „The Ambiguity Of Light“ (Jazz’n’Arts/in-akustik) inspirieren ließ. „,Sandi‘ Kuhn ist ein technisch brillanter Saxofonist, der mit harmonisch orientierter, energiegeladener Spielweise und ausgereifter Musikalität überzeugt“, heißt es in der Jury-Begründung. „Seine Kompositionen sind kleine Meisterwerke, die er für seine eigenen Formationen schreibt.“ Der Termin für die Preisverleihung und das Preisträgerkonzert wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2013-3-7-jazzpreis-bw-alexander-sandi-kuhn/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.