Jumpin Jazz KidsJazz für Kinder: Jumpin Jazz Kids - A Swinging Jungle TaleDas altehrwürdige Jazz-Label Blue Note Records hat sechs „klassische“ Alben aus seinem Katalog technisch überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht: John Coltranes „Blue Train“, Eric Dolphys „Out To Lunch“, Herbie Hancocks „Maiden Voyage“, Wayne Shorters „Speak No Evil“ Horace Silvers „Song For My Father“ und Larry Youngs „Unity“. Der Clou dabei ist, dass diese Reissue-Veröffentlichungen nicht als physikalische Tonträger erscheinen, sondern über die Webplattform HDTracks ausschließlich zum Download angeboten worden – inklusive der Original-Cover plus zusätzlichen Liner-Notes und Fotos.

Auch in den USA wird die Frage diskutiert, wie Kinder Jazz kennen lernen können. Deshalb haben die beiden Komponisten und Produzenten Mark Oblinger und Steve Barta das Projekt „Jumpin Jazz Kids – A Swinging Jungle Tale“ gestartet. Darin wird die Geschichte der siebenjährigen Claire erzählt, die mit ihren Stofftieren auf „Abenteuer-Fahrt durch den Garten ihres Großvaters“ geht. Musikalisch bebildert wird Claires Reise durch ein Jazzquintett, das mit Dee Dee Bridgewater, Al Jarreau und Hubert Laws prominente Unterstützung bekommt. „Jumpin Jazz Kids – A Swinging Jungle Tale“ kann als Hörbuch im Internet auf der Projekt-Site für 12,99 US-Dollar bestellt werden.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2012-8-2-usa-blue-note-jumpin-jazz-kids/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.