psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Charlotte GreveECHO Jazz für Charlotte Greve und ihr Lisbeth QuartettEin bisschen dürfen wir uns auch auf die Schulter klopfen: Immerhin zwei unserer „Jazz thing Next Generation“-Acts, die Saxofonistin Charlotte Greve mit ihrem Lisbeth Quartett und Max Frankl, bekommen 2012 jeweils einen ECHO Jazz: als „Newcomer des Jahres national“ und als „Instrumentalist des Jahres national Gitarre“, für die Alben „Constant Travellers“ (Traumton/Indigo) und „Stories“ (Double Moon/Challenge). Nach dem Trompeter Frederik Köster 2010 und dem Pianisten Tim Allhoff 2011 sind diese beiden ECHO-Jazz-Preise ein weiterer Beweis dafür, dass wir von Jazz thing mit unserer in Zusammenarbeit mit dem Label Double Moon auf den Weg gebrachten CD-Edition eine Plattform geschaffen haben, die Sprungbrett ist für einen erfolgreichen Karrierestart deutscher Jazzmusiker.

Insgesamt wird dieses Jahr der ECHO Jazz in 31 Kategorien vergeben. Das deutsch-schwedisch-kubanische Tingvall Trio um den Pianisten Martin Tingvall darf sich für die CD „Vägen“ (Skip/Soulfood) über die Auszeichnung „Ensemble des Jahres national“ freuen, für sein Debüt „Source Direct“ (Traumton/Indigo) bekommt Jonas Burgwinkel den ECHO Jazz als „Instrumentalist des Jahres national Drums/Percussion“ und André Nendza wird mit „Room Restored“ (JazzSick/in-akustik) als „Instrumentalist des Jahres national Bass/Bassgitarre“ ausgezeichnet. Die internationalen Preise gehen unter anderem an Trombone Shorty & Orleans Avenue („Ensemble des Jahres international“), Renaud Garcia-Fons („Instrumentalist des Jahres international Bass/Bassgitarre) und Pascal Schumacher („Instrumentalist des Jahres international besondere Instrumente/Vibrafon“). Der Arrangeur Claus Ogermann bekommt einen ECHO Jazz für sein Lebenswerk und die bundesdeutsche Talentschmiede BuJazzO, die 2013 ihren 25. Geburtstag feiern wird, bekommt einen Sonderpreis: „Es ist schade, dass Peter Herbolzheimer, einer der Gründungsväter des BuJazzO und fast 20 Jahre lang sein Dirigent, diese Ehrung nicht mehr miterleben kann“, freut sich Peter Ortmann, der bis vor kurzem als Projektleiter für das BuJazzO verantwortlich war: „Dieser Sonder-ECHO-Jazz gebührt ganz besonders ihm.“ Die komplette Liste und weitere Informationen im Web auf der ECHO-Jazz-Site.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2012-4-19-2012-echo-jazz/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.