Frankfurt: Jazz im Palmengarten

Nils Petter MolværNils Petter MolværSeit 1959 findet jährlich im Sommer in Frankfurt am Main „Jazz im Palmengarten“ statt. Ins Leben gerufen wurde diese Reihe vom Journalisten und Konzertveranstalter Werner Wunderlich, der „Jazz im Palmengarten“ bis 2002 auch als künstlerischer Leiter begleitete. Seit 2003 ist die Jazzinitiative Frankfurt verantwortlich für das Programm dieser sommerlichen Konzertreihe, die als ältestes, noch immer kontinuierlich stattfindendes Open-Air-Festival weltweit gilt. Sorgte Wunderlich in seiner Zeit als künstlerischer Leiter auch dafür, dass US-amerikanische Weltstars wie Chick Corea oder Pat Metheny Konzerte in der Konzertmuschel im schönen Ambiente des Palmengarten spielten, so legt die Leitung der Jazzinitiative Frankfurt mit ihrer Programmgestaltung den Fokus auf die deutsche und europäische Szene. Doch egal, wer bei dieser traditionsreichen Open-Air-Reihe auch auftritt, oftmals lagern bis zu 1.200 Jazzfans vor der Konzertmuschel im Frankfurter Palmengarten.

Den Anfang macht in diesem Jahr am 11. Juli das Sarah Chaksad Large Ensemble mit seinem orchestralen Jazz, der gleichermaßen durch rhythmische Raffinesse wie farbenreiche Harmonik besticht. Weiter geht es am 18. Juli mit Shaba, dem Trio des seit 2014 in Frankfurt lebenden, russischen Pianisten Andrey Shabashev, der 2022 das mit 10.000 Euro dotierte Frankfurter Jazzstipendium bekommen hat. Auch der Frankfurter Gitarrist Martin Lejeune hat ein Heimspiel, wenn er am 15. August mit Tous Les Quatres Matin und einem ausgelassenen Free Jazz die Bühne im Palmengarten entert. Außerdem im Programm: der DDR-Jazz-Pionier Günter Baby Sommer mit den drei Lucaciu-Brüdern am 25. Juli, das Real Jazz Trio mit dem amerikanischen Saxofonisten Carl Clements als Gast am 8. und TrioVesi mit dem mittlerweile 80-jährigen, italienischen Klarinettisten Gianluigi Trovesi am 22. August. Höhepunkt der diesjährigen „Jazz im Palmengarten“-Saison wird das Schlusskonzert am 29. August sein, wenn der norwegische Trompeter Nils Petter Molvær mit seiner Group die Idylle im Frankfurter Palmengarten mit elektroakustischen Soundscapes unter Spannung setzt. Einlass ist 18 Uhr, Konzertbeginn 19.30 Uhr.

Weiterführende Links
„Jazz im Palmengarten“

Text
Martin Laurentius
Foto
Roberto Cifarelli

Veröffentlicht am unter News

Bezau Beatz