Tyshawn Sorey

Continuing

(Pi Recordings/Harmonia Mundi)

Tyshawn Sorey – Continuing (Cover)Mit „Continuing“ führt Tyshawn Sorey seine Auseinandersetzung mit dem Format des klassischen Jazz-Piano-Trios fort, die er 2022 schon mit dem Vorgänger „Mesmerism“ begonnen hatte. Doch der Plattentitel bezieht sich nicht bloß auf eine Kontinuität innerhalb der Diskografie des genresprengenden Schlagzeugers und Komponisten, der sich in Donaueschingen genauso wohlfühlt wie auf der modernen Opernbühne oder im Club. Drei der vier Stücke stammen von Künstlern, die in letzter Zeit von uns gegangen sind: Wayne Shorters „Reincarnation Blues“, Ahmad Jamals „Seleritus“ und Harold Maberns „In What Direction Are You Headed?“. Indem Sorey, Pianist Aaron Diehl und Bassist Matt Brewer diese Kompositionen mit der Präzision und Sorgfalt japanischer Zengärtner bearbeiten (hinzu kommt noch eine gleichermaßen wahnwitzig langsame wie nervenkitzelnde Version von „Angel Eyes“), machen sie klar: Das Erbe der Meister ist in guten Händen.

Text
Josef Engels
, Jazz thing 150

Veröffentlicht am unter Reviews

Jarry Singla – Eastern Flowers