ELBJAZZ 2018

Tim Allhoff Trio

There Will Be Light

(Unit Records/Harmonia Mundi)

Tim Allhoff Trio – There Will Be Light (Cover)Nach seinem Alleingang mit den „Lovebox Sessions“ ist der Augsburger Pianist Tim Allhoff wieder zu seinem bewährten Trio zurückgekehrt. Und wie das so ist, wenn man mal weg war: Die Beziehung zwischen Allhoff, Bassist Andreas Kurz und Schlagzeuger Bastian Jütte erscheint nun noch fester, tiefer und intensiver. Zwar gibt es die für das Trio typischen Ausflüge in Richtung Indie-Rock (Radioheads „Burn the Witch“) oder TV-Serien-Soundtrack-Verbeugungen („Hollow Talk“, die Vorspannmusik von „The Bridge“), aber es dominiert die Lust aufs Experiment. Ein Standard wie „There Will Never Be Another You“ wird auseinandergenommen und mit neuen Ersatzteilen wieder zusammengesetzt, die eigenen Stücke nehmen eigentümliche Wendungen, zerfallen langsam, werden zu Hymnen oder zu unerwarteten Fender-Rhodes-Abwurfplätzen. Diese drei Burschen gehören einfach zusammen.

Text
Josef Engels
, Jazz thing 118

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/tim-allhoff-trio-there-will-be-light/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.